OBD Tuning

Das OBD Tuning ist eine Form des Chiptunings, die schnell und ohne Hardwareänderungsarbeiten umgesetzt werden kann. Bei OBD-Tuning werden die Daten vom Steuergerät per OBD II Schnittstelle ausgelesen und später nach Modifizierung auch per OBD II Schnittstelle in ECU beschrieben. Ein Chip -Wechsel oder Ausbau von dem Motorsteuergerät, sowie ein mechanischer Eingriff ist dabei nicht erforderlich.

OBD Tuning: Leistungssteigerung und weniger Spritverbrauch

Die OBD II Schnittstelle wird dazu genutzt, das Steuergerät des Fahrzeugs, insbesondere die Motorsteuerung, aber auch die DSG Steuerung, umzuprogrammieren. Dazu wird der OBD II Anschluss von dem Fahrzeug per Datenkabel (OBD-2 Kabel) mit einem PC oder OBD Flasher (MASTER GERÄT) verbunden und ausgelesen. In Verbindung mit einer speziellen Software (WinOLS) ist es nun möglich, die unterschiedlichsten Parameteränderungen an der Motorsteuerung / DSG Steuerung vorzunehmen. So ist es zum Beispiel denkbar, das Ansprechverhalten zu ändern (Gaspedalempfindlichkeit), den Drehmoment Parameter anzupassen, die Kraftstoffzufuhr zu erhöhen, die Zündung anpassen, den Commonrail Druck zu beeinflussen, den Endgeschwindigkeitsbegrenzer aufzuheben (V-Max Off), den Dieselpartikelfilter umzuprogrammieren (DPF OFF), das Abgasrückführungsventil stilllegen und  die AGR Überwachung ausprogrammieren (AGR oder EGR Off), die Lambdasonden des KATs oder Sportkats deaktivieren (KAT Off) - oder abstimmen,  verschiedenste DTC Codes (Diagnostic Trouble Code) oder hinterlegte Fehlercodes löschen...

Was ist OBD 2?

OBD-2 ist ein computerbasiertes System für die Überwachung der wichtigen Komponenten des Motors einschließlich einzelner abgasrelevanter Systeme. Das Ziel der OBD II (On Board Diagnose II) Schnittstelle ist es, das Fahrzeuge schneller untersuchen zu können. Defekte KFZ-Komponenten können somit auf elektronischem Wege gefunden werden, was viel Zeit spart, da so in den meisten Fällen aufwendiges Schrauben und Suchen entfällt. Die OBD-2 Schnittstelle kann grundsätzlich nicht nur zur Fahrzeugdiagnose verwendet werden, sondern häufig kann diese auch zum Fahrzeugupdate und Durchführung von Tuningmaßnahmen oder Codierungen dienen. So entstand der Begriff OBD Tuning. Beim OBD Tuning handelt es sich um eine besondere Form des Motortuning, die in den Bereich des Chiptunings fällt. Bei vielen neuen Fahrzeugen können mithilfe dieser Methode Leistungssteigerungen bzw. das gesamte Motortuning vorgenommen werden.

Mittlerweile erfreut sich das OBD Tuning einer sehr großen Beliebtheit, da diese Form von Chiptuning relativ einfach durchzuführen ist. Daher gibt es heutzutage sehr viele Tuningunternehmen, die diese Form des Motortuning anbieten. Allerdings möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bei der Auswahl des Tuners genau hingeschaut werden sollte.

Fahrzeuggarantie nach OBD Tuning

Nicht jede Form des Tunings wird von Herstellern geduldet. So kann auch OBD Tuning schnell zum Verlust der Fahrzeuggarantie führen.

So Funktioniert es !!!

01

Dein Master Gerät Anschließen und Die Datei vom Fahrzeug kopieren.

02

Die Kopierte Datei vom Fahrzeug speichern.
 

03

Mit uns Kontakt aufnehmen und das Fahrzeug beschreiben (Hersteller, Baujahr, Motor, und das Steuergerät) Sagen.

04

Die Datei per E-Mail oder WhatsApp zuschicken und uns sagen was sie haben möchten wie zum Beispiel (Stage 1 Dpf off oder Egr off).

05

Die Datei wird von uns so schnell wie möglich

 

bearbeitet und nach der Bezahlung ihnen

zurückgesendet.

Die bearbeitete Datei von uns wie gehabt auf das Fahrzeug schreiben.